Die Passion des Walter Dorst

SYNOPSIS

Was wird aus einem Menschen, der ohne Vertrauen aufwächst?

Die Geschichte eines Sonderlings und Grenzgängers: Seit seiner Geburt lebt Walter Dorst in einem Heim für Behinderte am Bodensee. Seine Mutter hat er niemals kennengelernt, Familienleben ist ihm fremd. Jeden Tag läuft er mit seinem Schubkarren, der sogenannten “Gattin”, über Stock und Stein und sammelt Müll. Vom toten Hasen bis zum kaputten Kühlschrank, Walter nimmt alles mit. Täglich läuft er zwischen 15 – 20 km durch die Landschaft. Das Müllsammeln ist sein Auftrag, seine Passion.

Vom Dorfpfarrer bis zum Bürgermeister, Walter ist in seiner schwäbischen Heimat bekannt wie ein bunter Hund. Einige halten Walter für verrückt, für andere wiederum ist er ein strahlendes Vorbild, denn Walter sorgt dafür, daß die Straßen und Wege schön sauber sind. Emotionale Nähe zu anderen Menschen findet er auf seinen Touren beim Sammeln und Entsorgen von Müll. Daß ihm die Leute dabei auch mal ihren eigenen Hausmüll mit auf den Weg geben, stört ihn nicht. Ordnung und Sauberkeit, die hat man zu wahren in jeder Situation!

“Wenn ein inneres Chaos da ist, muß man das äußere Chaos erstmal beseitigen”
(Peter Hummel, Walters Halbbruder)

CAST

Walter Dorst
Heinrich Bausch
Margarete Crönert
Jasmin Gremiglio
Peter Hummel
Wolfgang Ilg
Dieter Jungfleisch
Bernhard Meschenmoser
Martha Neuscheler
Dr. Helmut Schädler
Hiltrud Schädler
Stefan Wiggenhauser

CREW

Produktion: GRANAT Filmproduktion – Nicole Wolfarth & Martina Hiller von Gaertringen, Schnitt: Marianne Thies, Musik: Sebastian Merk, Ton: Sabine Ernst, Tonmischung: Nikolaus Radeke, Kamera: Hendrik A. Kley, Buch und Regie: Martina Hiller von Gaertringen

TECHNISCHE DETAILS

Deutschland 2010, Dokumentarfilm, Farbe, HD Cam, 63 Min., 16:9

TRAILER